Das Café Am Rande Der Welt

SPOILER+WARNUNG: Holt euch einen Tee oder Kaffee und Kekse! Dieser Post wird lang!

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, etwas mehr zu lesen, um genauer zu sein, ein Buch im Monat zu lesen. Früher habe ich an einem Wochenende 20 Bücher gelesen und jetzt finde ich leider kaum die Zeit dazu, das ist der Nachteil am Erwachsenen- Dasein. Diese Zeit möchte ich mir aber wieder nehmen, denn für mich ist Lesen nicht nur Unterhaltung, ich tauche dadurch in eine ganz andere Welt und vergesse die Dinge um mich herum.

Das Älterwerden bringt aber auch mit sich, dass man viel wählerischer wird, in meinem Fall auch bei der Bücherauswahl. Während ich früher einfach gerne Liebesgeschichten oder Krimis gelesen habe, bin ich im heutigen Alter immer auf der Suche nach Büchern, die mich weiterbringen, unterhaltsam sind sie jedoch nicht immer.

Am Freitag, den 13. Oktober hatte ich einen echt miesen Tag ( ich glaube nicht an den Unglückstag! ) und fühlte mich etwas hilflos, daher habe ich beschlossen, mal wieder etwas mehr Zeit mit mir selbst zu verbringen und mich zu entspannen. Ich bin also spazieren gegangen und habe eben auch in der Buchhandlung in meiner Gegend gestöbert, in der Hoffnung, ich würde ein Buch finden, das spannend ist und mich in eine andere Welt eintauchen lässt.

Nach gut zwei Stunden lag die Entscheidung zwischen ‘Das Cafe am Rande der Welt’ von John Strelecky und ‘Totenfang’, einem Thriller von einem meiner Lieblingsautoren, Simon Beckett. Die Wahl fiel mir nicht leicht, doch ich entschied mich für das Buch von John Strelecky, denn irgendwie gefiel mir das Cover, es vermittelte mir einen gemütlichen Eindruck.

Also bin ich mit dem Buch und noch einem anderen Buch nach Hause, habe mir einen Tee gemacht und habe angefangen zu lesen.

Nun denn, wenn du bis hierher gelesen hast, dann kommentiere und fühle dich von mir geehrt und respektiert!

Ab hier geht es um das Buch ‘Das Café am Rande der Welt’


Hinten auf dem Cover steht, das Buch berührt die Seele und das tut es auch! Wirklich, das letzte Buch, das innerhalb von drei Sätzen eine ganze Welt, einen ganzen Film in meinem Kopf entstehen ließ, war Harry Potter– und das ist eine ganze Weile her und soll was heißen!

Es geht um einen Mann, der gestresst ist von seinem Leben und seiner Arbeit und versucht, sich eine Auszeit zu gönnen und beschließt, irgendwo hinzufahren, wo er sich entspannen kann. (In der Situation bin ich auch, nur habe ich kein Geld um wegzufahren, also habe ich das Buch gekauft haha).

Allerdings verfährt er sich und landet in einem Café im Nirgendwo, wo er eine besondere Art der Bedienung bekommt. Er wird mit drei folgenden Fragen konfrontiert:

  1. Warum bist du hier?

  2. Hast du Angst vor dem Tod?

  3. Führst du ein erfülltes Leben?

Ich möchte euch nicht mehr vom Inhalt verraten, denn ich kann euch das Buch nur empfehlen, und das ist KEINE Werbung!

Das Buch handelt über den Sinn des Lebens, verpackt in einer wundervollen Erzählung, die mich persönlich wirklich zum Nachdenken gebracht hat, aber auf eine positive Weise. Viele Punkte, die angesprochen werden, klingen so logisch und plausibel aber man denkt nie daran oder kommt nicht einfach so drauf, bis jemand diesen Punkt natürlich anspricht und dann macht es Pling! Das Buch hat mich auch dazu gebracht, mich wieder auf das Positive zu fokussieren und meinen miesen Tag einen miesen Tag sein lassen, denn ich habe es einfach akzeptiert, dass der Tag beschissen war und habe mich auf mein positives Gefühl, dass ich während dem Lesen bekommen habe, konzentriert.

Es ist seit langem eins der wenigen Bücher, die mir ein angenehmes und aufregendes Gefühl vermitteln und mich immer weiterlesen lässt. Das Buch ist sehr dünn meiner Meinung nach, aber es gibt noch ein zweites Buch und das werde ich definitiv lesen! Ich habe mich wirklich etwas verloren gefühlt an dem Tag und ich denke, dieses Buch wäre für jeden was!

Wie würdet ihr die drei Fragen beantworten? Und wie würdet ihr sie beantworten, nachdem ihr das Buch gelesen habt? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir dann eine Mail schreibt oder in Instagram!